Story-Detail

Dekarbonisierung, Netto-Null, Gebäude als Kraftwerk – den Absenkpfad in die Realität umsetzen

Innovation ist der Schmierstoff unserer nachhaltigen Geschäftsführung und daher fest in die Strategie von Swiss Prime Site eingebettet. Dies ermöglicht es uns, Innovation über all unsere Geschäftsfelder hinweg integriert zu behandeln. Gerade im Hinblick auf unser Klimaziel «Netto-Null bis 2040» ist dies wichtiger denn je.

Die Dekarbonisierung im Immobiliensektor erfordert tiefgreifende Massnahmen. Erreicht werden soll sie mit einer fundamentalen Verschiebung in der Energieversorgung. In diesem Zusammenhang orientiert sich Swiss Prime Site am SDG 13 (Sustainable Development Goal Nummer 13), Massnahmen zum Klimaschutz. Dabei sind neuartige Technologien gefragt, die den Wechsel von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energie erst möglich machen. Gebäude sollen sich – quasi in einer Nebenfunktion und als Beitrag zur Smart City von morgen – zu eigentlichen Kraftwerken entwickeln und Strom für die Mieter und im besten Fall auch für Nachbarn produzieren können. Dies bietet auch für den Stromsektor die Chance, die Energiezukunft positiv zu prägen. 

Im Future Board, dem Innovationsgremium von Swiss Prime Site, werden gruppenweit Innovations- und Nachhaltigkeitsinitiativen gebündelt und auf ihre operative Umsetzung vorbereitet. Dabei tauscht sich das interdisziplinär arbeitende Gremium regelmässig über potenzielle Partnerschaften mit Technologieunternehmen und Startups aus. Diese müssen über die eine oder andere Art und Weise die vier strategischen Innovationsziele i) Verbesserung der operationellen Effizienz, ii) Servitisierung der Immobilien und Areale, iii) Steigerung der Nachhaltigkeit und des Wellbeings in Entwicklungsprozess und Betrieb, iv) Schaffung neuer Geschäftsmodelle und Einkommensquellen, positiv beeinflussen. Auf Basis dieser Ziele werden zu spezifischen Themen mehmals jährlich Startup Accelerator Programme durchgeführt. 

Ziel ist es, dabei konkrete nutzerzentrierte Anwendungen sowie Geschäftsmodelle zu entwickeln und innovatives Denken in der Unternehmenskultur zu verankern. Im Rahmen des Programms haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, relevante Projekte für Swiss Prime Site Immobilien, Swiss Prime Site Solutions, Wincasa und Jelmoli zu entwickeln und vor der Gruppenleitung zu präsentieren. Diese Partnerschaften steigern die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Swiss Prime Site-Gruppe, fördern Bottom-up Innovation und stärken das nachhaltige Wachstum.

Der jüngste Workshop stand im Zeichen von Dekarbonisierung, Netto-Null und Gebäude als Kraftwerke. Im Vorfeld wurden die Bewerbungen von zahlreichen Teilnahmeinteressierten geprüft und rund ein Dutzend zum Pitch eingeladen. Die nachfolgenden Unternehmen und Start-ups wurden in die zweite Runde zugelassen.
 

Das Unternehmen Enerdrape entwickelt vorgefertigte geothermische Platten, welche dank ihres modularen Systems einfach zu installieren sind. Diese Technologie ermöglicht es, jede Art von neuer und bestehender unterirdischer Infrastruktur in Standorte für Heiz- als auch den Kühlbedarf zu verwandeln. Dies trifft zum Beispiel auch auf unterirdische Parkhäuser zu. Durch die Lösung wird der Zugang zu oberflächennaher geothermischer Energie vereinfacht. 

Das Team von Evodrop bietet ein Wasseraufbereitungssystem an, welches auf die Beimischung von Salz verzichtet und für das Trinkwasser wichtige Mineralien (z.B. Calcium und Magnesium) schützt. Die Technologie garantiert gesundes Trinkwasser ohne jegliche Schadstoffe und beugt Kalkschäden vor. Letzteres verlängert die Lebenszeit der Wasserinfrastruktur und reduziert so den CO2-Ausstoss im Betrieb.

TVP Solar produziert solarthermische Hochvakuum-Flachkollektoren für industrielle Anwendungen. Die Systeme ermöglichen das Erhitzen von Wasser und die Produktion von Dampf in einem Temperaturbereich zwischen 80 und 180 Grad Celsius auch bei widrigen Witterungsbedingungen.

NewGreenTec erzeugt Öko-Strom mit hybriden, dezentralen Wind-Solar-Kleinkraftwerken. Die Windturbinen sind klein, kompakt und dadurch für Gebäudedächer geeignet. Die smarte Technologie gewährleistet die ganzjährliche Stromerzeugung, auch bei Nacht.

SoHHytec bietet ein auf Solartechnologie basierendes System für die Vor-Ort-Produktion von Energie(trägern). Das Unternehmen, welches einen entsprechenden Effizienz-Weltrekord hält, bietet ein vollständig sauberes und grünes System für die Wasserstoffproduktion an, das zusätzlich Strom, Wärme und Sauerstoff erzeugt.
 

Diese fünf Finalisten präsentierten der Gruppenleitung konkret für Swiss Prime Site erarbeitete Anwendungen und konnten gleichzeitig ihr Angebot für eine Zusammenarbeit unterbreiten. Im nächsten Schritt werden die potenziellen Partnerschaften von der jeweiligen Gruppengesellschaft geprüft. Erfolgreiche Partnerschaften sind in der Vergangenheit beispielsweise mit Memox, FlexOffice, Airlite, Rüedu oder auch Superlab Suisse entstanden. 

Nächste Termine

Die Accelerator Workshops sind Teil unseres Startup Accelerator Programme. Jedes Jahr führen wir mehrere Workshops zu verschiedenen Themen durch. Die nächsten Termine sind hier zu finden.

LinkedIn Copy Link